Start
>
Foren
>
Urologie

Re Chlamydien

von Unbekannt , 27.03.08 19:13
wie spät wäre denn eine zu späte behandlung von chlamydien? ich habe antibiotika verschrieben bekommen vor einem monat, konnte sie allerdings aufgrund einiger umstände noch nicht nehmen - ist das zu spät?

Antwort schreiben

Re: Re Chlamydien

von Cyberdoktor , 27.03.08 21:26
Hallo,

"wie spät wäre denn eine zu späte behandlung von chlamydien?"
mit zu spät wird eine Behandlung nach einer über Monate oder Jahre unbemerkten
Infektion bezeichnet, wenn es bereits zu entzündlichen Veränderungen gekommen ist. Denn Vernarbungen kann auch eine Antibiotikatherapie nicht mehr reparieren.

"ich habe antibiotika verschrieben bekommen vor einem monat, konnte sie allerdings aufgrund einiger umstände noch nicht nehmen - ist das zu spät? "
vermutlich nicht, aber man sollte die Therapie möglichst sofort beginnen, wenn die Diagnose sicher ist, Sie wollen ja kein Risiko eingehen, es gibt schliesslich keinen genauen Termin, ab dem sich die Erkrankung verschlechtert.




Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook


Antwort schreiben

Re Chlamydien

von Unbekannt , 11.04.08 19:40
Ist das Übertragen der Krankheit durch einen Kuss mit einem Infizierten möglich?
Schon mal im Voraus danke für die Antwort.

Antwort schreiben

Re: Chlamydien durch Kuss?

von Cyberdoktor , 11.04.08 21:53
Hallo,

"Ist das Übertragen der Krankheit durch einen Kuss mit einem Infizierten möglich?"
normalerweise ist das nicht möglich. Auch beim gemeinsamen Baden oder der gemeinsamen Benutzung von Toiletten ist eine Ansteckung kaum vorstellbar.





Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook


Antwort schreiben

Re Chlamydien häufige Fragen)

von Unbekannt , 10.06.08 06:19
hallo ich habe am 27.5 einen termin beim fraunarzt gehabt und einen astrich machen lassen.nun ja ichhabe heute 9.06.2008) die nacxhricht bekommen es wurden chlamydien festgestellt nun will ich mir morgen doxymono holen ..doch meine sorge ist .. da es schon ca.2 wocrhen her ist das das festgestellt wurde und ich erst heute davonin kenntnis gesetzt worden bin.. wie weit können diese bakterien ausgebreitet sein ?? ist jede behandlung hochprozentig wirkend? ichhabe etwas angst das sich das schon zu sehr ausgerietet hat ...

Antwort schreiben

Re: Re Chlamydien häufige Fragen)

von Cyberdoktor , 10.06.08 08:33
Hallo,

"chlamydien festgestellt nun will ich mir morgen doxymono holen ... doch meine sorge ist .. da es schon ca.2 wocrhen her ist das das festgestellt wurde und ich erst heute davonin kenntnis gesetzt worden bin."
keine Sorge, es ist kein Drama, wenn die Testauswertung etwas dauert. Die von uns oben im Themenblock genannten Gefahren bei einer unbehandelten Chlamydienerkrankung beziehen sich eher auf eine chronische Infektion, die monatelang oder gar jahrelang nicht von der Patientin bemerkt wird (da meist symptomlos verlaufend).

Der von Ihnen geschilderte Zeitraum ist kein Problem, es geht darum chronische Erkrankungen zu verhindern, daher wird auch seit Anfang 2008 ein kostenloser jährlichen Chlamydien-Test empfohlen.

"ist jede behandlung hochprozentig wirkend?"
nein. Die Behandlung ist aber sehr effektiv, je nach Studie werden 80-100% der Patienten im ersten Behandlungszyklus von den Erregern befreit. Wichtig ist auf jeden Fall, das eine Doxycyclin Therapie über den vollen vom Hersteller angegebenen Zeitraum gemacht wird, also bitte niemals vorzeitig abbrechen. Wenn im Einzelfall noch Erreger überlebt haben, ist ein weiterer Behandlungszyklus nötig.

Bei unkomplizierter genitaler Chlamydieninfektion ist übrigens auch eine einmalige (also eine Einzeldosis) von Azithromycin möglich ("Azithromycin. A pharmacoeconomic review of its use as a single-dose regimen in the treatment of uncomplicated urogenital Chlamydia trachomatis infections in women.", Pharmacoeconomics. 1997 Nov;12(5):596-611.). Dies kann für einige Patienten einfacher sein, als eine 14 Tage lange Einnahme von Doxycyclin.


Beste Grüsse und Alles Gute, halten Sie uns auf dem Laufenden

Ihr Cyberdoktor-Team

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook


Antwort schreiben

Re chlamydien

von GreekChica , 10.06.08 08:39
hallo ich habe am 27.5 einen termin beim fraunarzt gehabt und einen astrich machen lassen.nun ja ichhabe heute 9.06.2008) die nacxhricht bekommen es wurden chlamydien festgestellt nun will ich mir morgen doxymono holen ..doch meine sorge ist .. da es schon ca.2 wocrhen her ist das das festgestellt wurde und ich erst heute davonin kenntnis gesetzt worden bin.. wie weit können diese bakterien ausgebreitet sein ?? ist jede behandlung hochprozentig wirkend? ichhabe etwas angst das sich das schon zu sehr ausgerietet hat ...

Antwort schreiben

Re Re Chlamydien häufige Fragen)

von Unbekannt , 11.06.08 05:30
Hallo
ich habe heute auch den Bescheid erhalten, ich hätte eine Chlamydien Infektion ... aber ich hatte noch nie Geschlechtsverkehr wie ist das also möglich? soll ich davon ausgehen, dass der test falsch ist?

Antwort schreiben

Re: Re Re Chlamydien häufige Fragen)

von Cyberdoktor , 11.06.08 07:43
Hallo,

"ich habe heute auch den Bescheid erhalten, ich hätte eine Chlamydien Infektion ... aber ich hatte noch nie Geschlechtsverkehr wie ist das also möglich?"
wenn es sich um einen Schnelltest handelt: falsch positive Ergebnisse sind möglich (unter 5% der Gesunden können einen positiven Test haben).

Die Schnelltests funktionieren wie ein Schwangerschaftstest, nur werden hier dann Chlamydien-Antigene (=Bestandteile) mittels gefärbter Antikörper nachgewiesen, es würde dann bei einem positiven Test eine Linie im Testfenster erscheinen.

Man könnte nun einen weiteren Test mit einer anderen Methode machen. Was sagt der Arzt?

Ansonsten gilt: nicht-sexuelle Wege der Ansteckung dürften so gut wie nicht vorkommen. Für eine Ansteckung ist der Schleimhautkontakt mit chlamydienhaltigen Körpersekreten nötig, wenm die Diagnose sicher ist, sollten Sie überlegen, wann es in der Vergangenheit einen solchen Kontakt gab (es muss ja nicht unbedingt ein klassischer vaginaler Geschlechtsverkehr gewesen sein).

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook


Antwort schreiben

Re Re Re Chlamydien häufige Fragen)

von enedhil , 13.06.08 20:08
Hallo,

beim meiner Freundin wurden während der Schwangerschaft Chlamydien durch einen Abstrich festgestellt. Diese wurden auch nach der 14. SSW behandelt. Leider war es aber scheinbar schon zu spät und sie hatte einen vorzeitigen Blasensprung. Ich habe mich ebenfalls vom Urologen untersuchen und einen Abstrich machen lassen. Bei mir wurden aber keine Chlamydien festgestellt, dafür allerdings Ureoplasma urealyticum, welche wiederum bei meiner Freundin nicht festgestellt wurden es wurde zumindest davon nix gesagt). Die Ureoplasmen werden bei mir mit Doxycyclin 200 über 10 Tage therapiert. Meine Freundin hatte während der Schwangerschaft schon Erythromycin verschrieben bekommen. Seit Diagnose bei meiner Freundin hatten wir aus Sicherheitsgründen keinen GV mehr. Ist es möglich, dass beide Infektionen irgendwie zusammenhängen? Warum habe ich keine Chlamydien, sondern Ureoplasmen und bei meiner Freundin ist dies umgekehrt? Ein Seitensprung kann 100%ig ausgeschlossen werden. Vielen FDank für die Antworten schon einmal im Voraus.

Viele Grüße

Antwort schreiben