Medizinforen : Urologie
Unbekannt
(Unregistriert)
02/11/09 12:52
|

Klumpiges Sperma, Urintröpfeln

Antwort schreiben

Hallo,
also ich kenne fast alle der hier beschriebenen Probleme
Bin jetzt 31 und hatte schon bei meiner ersten Freundin mit 14 diesen höllischen Schmerz in den Eiern. Den hatte ich aber immer nur die ersten paar Tage, dann sind sie verschwunden.
Aber das ist nicht mein Problem. Ich habe auch seit einiger Zeit dieses Bröckchen im Sperma Problem und dazu kommt noch, dass ich seit ca 2-3 Monaten nach dem orgasmus ein leichtes, unangenehmes stechen in der Prostata habe und an kalten Tagen kommen oft ein paar Tröpfchen Urin raus Auch beim pinkeln dauert es minderstens ne Minute bis keine Urintröpfchen mehr nach kommen.
Ihr werdet mir jetzt mit sicherheit empfehlen, ich solle zum Urologen gehen, nur habe ich momentan echt Angst
LG


|
Cyberdoktor
(stranger)
02/11/09 15:05
|

Re: Klumpiges Sperma, Urintröpfeln

Antwort schreiben

Hallo,

"hatte schon bei meiner ersten Freundin mit 14 diesen höllischen Schmerz in den Eiern. Den hatte ich aber immer nur die ersten paar Tage, dann sind sie verschwunden."
angesichts der kurzen Dauer hing das evt. mit einer gesteigerten sexuellen Aktivität zusammen.

"Aber das ist nicht mein Problem. Ich habe auch seit einiger Zeit dieses Bröckchen im Sperma Problem"
normalerweise sind klumpige Spermabestandteile kein Problem.

" und dazu kommt noch, dass ich seit ca 2-3 Monaten nach dem orgasmus ein leichtes, unangenehmes stechen in der Prostata habe und an kalten Tagen kommen oft ein paar Tröpfchen Urin raus Auch beim pinkeln dauert es minderstens ne Minute bis keine Urintröpfchen mehr nach kommen."
dies allerdings sind Symptome, die Sie ohne weitere Verzögerung durch den Urologen kontrollieren lassen sollten.

"nur habe ich momentan echt Angst"
keine Sorge, die wahrscheinlichste Ursache sind Infektionen, die kann man aber alle prima behandeln. Schreiben Sie uns, was der Arzt sagt, wir freuen uns immer über eine Rückmeldung.

Beste Grüsse und Alles Gute, halten Sie uns auf dem Laufenden

Ihr Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|
Unbekannt
(Unregistriert)
28/04/10 15:04
|

klares Sperma, langsamer Austritt

Antwort schreiben

Hallo liebes Forum.
Ich habe echt immoment Angst.
Ich bin jetzt 16 Jahre alt geworden und Ejakuliere ca. 1-2 mal am Tag.
Jetzt habe ich kein Forums Eintrag gefunden der wirklich auf mich passt, und bitte alle die vllt. wissen was ich habe mir schnellstens bescheid zu geben.
Also ich war vor ca. 3 Tagen pinkeln, 1 stunde danach habe ich mich selbstbefriedigt. Alles war normal außer als ich Ejakulierte.
Es kam nicht wie normal schnell weißliches milchiges sperma in hoher dosis) sonder ganz wenig und ganz klares zeug langsam aus meinen Penis.
Ich dachte es wäre nix schlimmes und versuchte es an dem Abend nochmal und das selbe passierte.
Was könnte ich haben bzw. was könnte die Ursache dafür sein???
Vllt. als Vorinformation noch, das ich vor einer guten Woche eine leichte Blasenentzündung hatte
Bitte bitte helft mir Trau mich nicht zum Arzt zu gehen da es mir extrem peinlich ist, und das Internet ja eine gewissen Anonymität bietet. natürlich würde ich wenn es sich nicht ändert in 1-2 wochen zum Arzt gehen.

Mit freundlichen Grüßen Niklas )


|
Cyberdoktor
(stranger)
28/04/10 17:17
|

Re: klares Sperma, langsamer Austritt

Antwort schreiben

Lieber Niklas,

"Ich bin jetzt 16 Jahre alt geworden und Ejakuliere ca. 1-2 mal am Tag....
Es kam nicht wie normal schnell weißliches milchiges sperma in hoher dosis) sonder ganz wenig und ganz klares zeug langsam aus meinen Penis."
bei der von Dir genannten Ejakulationshäufigkeit kann, je nach Tagesform, auch immer wieder mal nur eher klares Sperma ohne nennenswerten Druck austreten.

"Ich dachte es wäre nix schlimmes und versuchte es an dem Abend nochmal und das selbe passierte."
wie gesagt: das kann auch über längere Zeit so bleiben, wenn Du keine Krankheitssymptome hast, beobachtest Du einfach ein Zeichen dafür, dass Du keine Maschine bist, die Spermaproduktion wechselt einfach. Rede stets auch mit dem Jugendarzt über Deine Sorgen.

"Vllt. als Vorinformation noch, das ich vor einer guten Woche eine leichte Blasenentzündung hatte"
Blasenentzündungen sind stets ein Anlass für die Kontrolle durch den Arzt (evt. Antibiotikagabe). Die von Dir beschriebene Änderung der Spermakonsistenz kommt aber auch bei Gesunden immer wieder vor.

,,,Niklas

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:







Beste Grüsse

Dein Cyberdoktor-Team

|
Unbekannt
(Unregistriert)
11/01/12 16:08
|

gelbes Sperma mit kleinen Klümpchen

Antwort schreiben

Hallo, ich bin 23 Jahre alt,
seit einiger Zeit jetzt schon ist mein Sperma auch gelb und hat sogar kleine Klümpchen. Ich weis noch wie früher mein Sperma weis war aber über einen längeren Zeitraum dann immer gelber wurde. Heute ist es komplett gelb und seit langem war es schon nicht mehr weis.
Schmerzen beim urinieren oder onanieren hatte ich aber noch nie.
Ich habe eine Freundin und möchte eventuell auch bald Vater werden. Jetzt mache ich mir sorgen um meine Fruchtbarkeit.

Können Sie mir bitte weiterhelfen?

Mit freundlichen Grüßen




|
Necroculto
(stranger )
30/07/12 20:47
|

Re: Sperma ist gelb

Antwort schreiben

Hallo liebes Ärzteteam.
Auch ich habe seit dem vergangenen Wochenende plötzlich gelbes Sperma.

1. Wir waren auf nem Festival und haben ziemlich viel getrunken.

2. Ich war während dieser 4 Tage enthaltsam, masturbiere sonst beinahe täglich.

3. Mein Ejakulat ist nicht etwa von gelben Fäden oder Klümpchen durchzogen, sondern wirklich SO RICHTIG GELB

Ich habe ansonsten keine Beschwerden wie brennen beim urinieren. Hatte das allerdings vor Wochen mal 1-2 Tage lang.
Das Sperma riecht und schmeckt laut meiner Partnerin ganz normal.

Leider ist mein Urologe im Urlaub, und dessen Vertretung ist recht verschrien.
Natürlich werde ich auf Anraten aber auch dessen Hilfe in Anspruch nehmen.

Nun habe ich viel gelesen über Prostataentzündung, Verfärbungen ursächlich der Ernährung (bzw. verstärkter Alkoholkonsum?), Verfärbung wegen Enthaltsamkeit und deswegen höherem Spermienanteil (bzw. tote Spermien).....

Das Internet ist voll von Halbwahrheiten und eiligen Diagnosen, und ich weiss dass das aus der Ferne auch hier nicht immer einfach sein kann.
Dennoch wollte ich auf eure Meinung nicht verzichten.

Danke und Gott zum Gruß
Matthes


|
Unbekannt
(Unregistriert)
08/08/12 19:30
|

Sperma ist grünlich, grüne Klumpen

Antwort schreiben

Was ist los, wenn das Sperma Grünlich ist, oder diekt nur aus grünen klumpen besteht?


|
Cyberdoktor
(stranger)
08/08/12 21:43
|

Re: Sperma ist grünlich, grüne Klumpen

Antwort schreiben

Hallo,


"Was ist los, wenn das Sperma Grünlich ist, oder diekt nur aus grünen klumpen besteht?"
wenn man glaubt, eine Grünfärbung zu beobachten, sollte kurz der Hausarzt oder Urologe kontrollieren, es muss dann eine Infektion ausgeschlossen werden,
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:







Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

|
Unbekannt
(Unregistriert)
08/08/12 22:05
|

Re: Gelbliches Sperma plötzlich viel mehr und dic

Antwort schreiben

Hallo,
Ich bin 15 und habe seit kurzem gelbliches Sperma (nicht stark), nachdem was ich hier gelesen habe ist das nichts schlimmes, doch da es vom einen aufs andere mal plötzlich kam mache ich mir schon ein bisschen sorgen. Manchmal sind auch ein paar kleine klumpen enthalten.
Und es wurde viel dickflüssiger und mehr. Schmerzen hab ich keine.
Was sagt ihr dazu ?
LG


|
Bernd1981
(stranger )
02/01/13 23:28
|

Sperma gelb, Brennen und Jucken (Erkältung)

Antwort schreiben

Ich bin seit 3 Tage stark erkältet mit Fieber usw. Habe fest gestellt, das mein Sperma gelblich⁄bräunlich ist, und ich auch ein leichtes Brennen und Jucken der Harnwege spüre.
Nach dem Ejakulieren ist das ist das Urin auch noch einige Male sehr dunkel.
Sole ich direkt zum Urologen oder warte ich bis die Erkältung vorbei ist und warte ab ?
Bitte um eine Antwort
Danke


|
Weitere Seiten:   1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |