Start
>
Foren
>
Urologie

Jubrele Ambroxolhydrochlorid (Gebärmutterhalsschleim)

von Euli73 , 28.12.14 13:53
Hallo liebes cyberdoktorteam....

Habe wieder mal eine Frage bzgl. Wechselwirkung mit meiner Pille jubrele. Habe eine starke Erkältung und inhaliere mit mucosolvan⁄ ambroxol. Nun habe ich folgendes gelesen:

Aus einem Ärztejournal ging hervor, dass Sekretolytika⁄Expektorantien wie Ambroxol nicht nur den Schleim in den Bronchien lösen, sondern auch die Konsistenz des Gebärmutterhalsschleims verändern, so dass dieser durchgängiger für Spermien wird. Nun wirkt die Pille allerdings auf mehrfache Weise, so dass die Sicherheit schlimmstenfalls geringgradig eingeschränkt sein sollte. (Bei einer Minipille, die den Eisprung nicht verhindert, ist jedoch erhöhte Vorsicht geboten)

Das hat mich jetzt doch verunsichert. Ist der schutz mit der Jubrele tatsächlich vermindert?

Würde ja auch bedeuten, dass zb gelomyrthol, das nehm ich nämlich auch gerade, ebenso nicht nur zur schleimlösung in den Atemwegen führt sondern auch zur Veränderung des vaginalschleims und damit zur Verminderung des Schutzes beiträgt?

Bei mikropillen sollte das ja kein Problem sein.... Aber bei der jubrele( ich habe immer noch nicht rausgefunden was sie dann eigentlich genau ist - keine richtige minipille-aber irgendwie doch?) dann schon?

Ich habe 20 Jahre lang ne mikropille genommen und bin jetzt auf Anraten des FA auf jubrele umgestiegen, zwecks Raucherin, Alter, Migräne etc.... Aber irgendwie fühle ich mich so unsicher- natürlich weil man auch immer soviel Halbwissen im Internet liest, das schürt natürlich die eigene Unsicherheit kolossal. Habe irgendwie das Gefühl, man darf gar keine Medikamente mehr nehmen, weil es immer doch sein kann, dass.... Mit der mikropille hatte ich immer nur im Kopf: kein johanniskraut, kein Antibiotika.... Kann man das für die jubrele auch so sehen? Schön wärs. Danke fürs Durchlesen und beantworten dieser viel zu vielen, langen Fragen...

Freu mich sehr auf Antwort
Die euli

Antwort schreiben

Re: Jubrele Ambroxolhydrochlorid (Gebärmutterhalsschleim)

von Cyberdoktor , 28.12.14 19:47
Hallo,

"Wechselwirkung mit meiner Pille jubrele... dass Sekretolytika... wie Ambroxol nicht nur den Schleim in den Bronchien lösen, sondern auch die Konsistenz des Gebärmutterhalsschleims verändern, so dass dieser durchgängiger für Spermien wird."
es gibt zwar Indizien, die für einen Einfluss von Sekretolytika bzw. Mukolytika wie Ambroxol oder Acetylcystein auf den Cervix-Schleim sprechen, eine Abschwächung der Wirkung der Antibabypille wurde aber bisher nicht in Studien belegt. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Schleimbeschaffenheit nennenswert verändert wird, daher spielt die Einnahme dieser Mittel in der Kinderwunschbehandlung auch keine Rolle. In der Studie Gamal Youssef 2006: "N-acetyl-cysteine in anovulatory women: The impact of postcoital test " konnte Acetylcystein keine erhöhte Fruchtbarkeit über Veränderungen des Gebärmutterhalsschleims erzielen.

"Ist der schutz mit der Jubrele tatsächlich vermindert?"
nein, davon muss man nach Absprache mit dem Arzt nicht ausgehen, es wird der Eisprung unterdrückt, siehe unsere Antwort auf Ihre Frage Einnahme Jubrele (Desogestrel Pille) 2,5 Stunden später .

"jubrele( ich habe immer noch nicht rausgefunden was sie dann eigentlich genau ist - keine richtige minipille-aber irgendwie doch?)"
kann man Minipille nennen, dieser Begriff wird für Pillen verwendet, die ein Gestagen ohne Östrogenzusatz enthalten. Es wird aber statt Levonorgestrel Desogestrel verwendet.

"Mit der mikropille hatte ich immer nur im Kopf: kein johanniskraut"
stimmt, gilt auch für Minipillen ( Wechselwirkungen Pille und Johanniskraut ).

"kein Antibiotika..."
nur bei Rifampicin bzw. bei Durchfall oder Erbrechen ein Problem, siehe Pille und Antibiotika (Häufige Fragen) .

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Antwort schreiben