Start
>
Foren
>
Allgemeinmedizin

Tollwut durch ggf. tote Tierreste?

von Unbekannt , 16.02.14 13:18
Guten Tag, ich habe mich vor einiger Zeit mit dem Thema Tollwut beschäftigt und habe gelesen, dass diese gefährliche Krankheit bei uns nur noch bei Fledermäusen vorkommt. Gestern beunruhigte mich eine Situation, ich hoffe, ich kann sie anschaulich darstellen: Ich hatte mir versehentlich beim Kochen in den Daumen geschnitten (kleiner Schnitt), dachte mir aber nichts dabei. Unser Mülleimer steht auf dem Balkon, dort hab ich dann kurze Zeit später Müll entsorgt. Zwischen Wand und dem Holzboden des Balkons ist so ein kleiner Spalt, eine Art kleiner Graben so lang wie der Balkon. Diese Stelle soll noch mit Kies aufgefüllt werden.Zurzeit sammelt sich dort allerlei Schmutz an. Ich dachte dann gestern Abend (habe nicht gut gesehen), dass dort drin noch versehentlich Müll gelandet ist, griff in diesen Spalt und holte dann ein Gemisch aus Erdklumpen, Federn, Haaren und Blättern raus. Teilweise war das Zeug auch undefinierbar und ich habe nun Angst, dass dort vielleicht eine verweste Fledermaus mit drin war (die vielleicht für den Winter zu schwach war), weil es ja direkt an der Wand war und die suchen sich doch im Winter immer in Speichern oder ggf in Spalten an Hauswänden eine Plätzchen.... Mein Freund lachte und hält mich für verrückt- er sagt, auf unserem Dachboden und auch sonst am Haus wären noch nie welche gewesen, aber ich hab trotzdem Angst. Es war zwar alles sehr nass, dort kommt auch Regen hin, aber es ist ja auch grade recht kühl und da sollen diese Viren doch auch in Kadavern gut überleben können, hab ich gehört. Ich hab mir ziemlich schnell die Hände gewaschen, weiß aber nicht, ob das ausreicht: Wie schätzen Sie die Gefahr ein? Ist die Situation zu konstruiert? Was wäre, wenn sich wirklich Fledermausteile darin befunden hätten, wäre das Virus längst inaktiv, auch durch die permanente Nässe zurzeit? Wie lange überlebt es in Fledermauskadavern? Vielen Dank vorab für
Ihre Antwort

Antwort schreiben

Re: Tollwut durch ggf. tote Tierreste?

von Cyberdoktor , 17.02.14 09:19
Hallo,

"beim Kochen in den Daumen geschnitten (kleiner Schnitt)...ein Gemisch aus Erdklumpen, Federn, Haaren und Blättern raus."
in dieser Situation muss man nicht an Tollwut denken. Es bleibt dabei: nur der Biss durch ein Tier ist Anlass zur Sorge. Bei anhaltenden Tollwutängsten: siehe auch unser Themenblock Tollwutphobie .

Ein Schnitt ist übrigens aber stets ein guter Anlass, einen Blick in den Impfpass zu werfen und den Tetanus-Impfschutz zu prüfen. Tetanus-Sporen finden sich z.B. in Erde und Strassenstaub.

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Antwort schreiben

Re: Tollwut durch ggf. tote Tierreste?

von Unbekannt , 17.02.14 18:10
Vielen Dank für die Anwort. Dann werde ich mich mal nicht weiter verrückt machen.. Meine letzte Tetanusimpfung ist nun ca 4 oder 5 Jahre her 2009 oder 2010). Da müsste der Schutz doch noch ausreichend sein?
Danke und Beste Grüße.

Antwort schreiben

Re: Tollwut durch ggf. tote Tierreste?

von Cyberdoktor , 17.02.14 19:43
Hallo,

"Meine letzte Tetanusimpfung ist nun ca 4 oder 5 Jahre her 2009 oder 2010). Da müsste der Schutz doch noch ausreichend sein?"
ja, man darf dann von einem vollständigen Schutz ausgehen, siehe auch unser Themenblock Tetanusrisiko Schürfwunde .

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Antwort schreiben

Re: Tollwut durch ggf. tote Tierreste?

von Unbekannt , 04.03.14 15:09
Hallo, entschuldigung, ich muss mich nun doch nochmal zu Wort melden. Also ist es definitv so, dass man auch bei z.B. vertrockneten⁄ mumifizierten Fledermäusen, die man versehntlich anfasst, eine Ansteckung ausschließen kann? Ich frag deswegen, weil ich heut plötzlich beim Kramen in einer alten Plastiktüte etwas Undefinierbares, Verschimmeltes und Hartes (kann natürlich alles gewesen sein) in der Hand hatte und ausgerechnet mal wieder eine kleine Wunde an dem Finger hatte, mit dem ich da dran kam... Nun kam bei mir die Frage auf, wie es mit einer Tollwutinfektion in so einer Situation aussieht, falls es tatsächlich eine verschrumpelte Fledermaus war... Ich habe zu dem Thema vertocknete Feldermauskadaver zwar eine Frage hier gefunden, aber leider keine Antwort dazu. Vielen Dank nochmals

Antwort schreiben

Re: Tollwut durch ggf. tote Tierreste?

von Cyberdoktor , 05.03.14 13:57
Hallo,

"beim Kramen in einer alten Plastiktüte etwas Undefinierbares, Verschimmeltes und Hartes (kann natürlich alles gewesen sein) in der Hand hatte und ausgerechnet mal wieder eine kleine Wunde an dem Finger hatte"
stets ein guter Grund, den Tetanus-Impfschutz im Impfausweis zu prüfen, siehe Tetanusrisiko Schürfwunde .

Es bleibt dabei, dass Tollwutängste in Alltagssituationen nicht gerechtfertigt sind und nur der Tierbiss in Risikogebieten ein Problem ist. Wenn Sie trotzdem immer wieder von Gedanken an Tollwut geplagt werden: bitte den oben verlinkten Themenblock zur Tollwutphobie ansehen.

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Antwort schreiben

Re: Tollwut durch ggf. tote Tierreste?

von Unbekannt , 08.05.14 04:34
Guten Tag,
passt zum Thema: Bin eben in meinem Schlafzimmer versehentlich barfuß auf was Undefinierbares, Vertrocknetes getreten, dass ich mir wohl im Garten⁄ Keller oder sonst wo zuvor am Schuh eingetreten habe und abgefallen ist... Hab dieses Etwas aufgehoben und auch dran gerochen. Hat nach was gerochen, aber weiß nicht nach was (jedenfalls nicht nach Tierkot oder so). Habs dann etwas auseinander genommen, es war an manchen Stellen leicht gummiartig aber überwiegend hart. Farbe dunkelbraun und zwischendrin waren sowas wie Haare und Schmutz zu sehen...Ich weiß nicht, was es war. Aber sie schreiben ja, dass -gehen wir mal von aus,es wäre z.B. ein Überrest eines Tieres wie einer Fledermaus- keine Gefahr besteht, sich z.B. mit Tollwut anzustecken. Also ist das auch so, wenn man versehentlich drauf tritt oder dran riecht? Hab mir zwar gründlich danach die Hände mit Seife gewaschen , bin sogar zusätzlich mit einem Erfrischungstuch über Hände und Füße, aber ich mach mir doch etwas Gedanken, weil man hat ja immer mal irgendwo kleine Hautrisse etc.. Vielen Dank vorab für Ihre Aufklärung

Antwort schreiben

Re: Tollwut durch ggf. tote Tierreste?

von Cyberdoktor , 08.05.14 06:47
Hallo,

"ein Überrest eines Tieres wie einer Fledermaus- keine Gefahr besteht, sich z.B. mit Tollwut anzustecken."
Sie konstruieren immer neue Fälle, das ist typisch für eine Angststörung, reden Sie bitte mit dem Hausarzt, unbehandelte Ängste werden in der Regel immer schlimmer.

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Antwort schreiben