Medizinforen : Allgemeinmedizin
Ab120607
(stranger )
21/10/12 10:20
|

Starke Hüft und Beckenschmerzen

Antwort schreiben

Hallo Cyperdoktor Team
Ich bin mit meinem Latein am Ende
Vor ca 15 Jahren fing alles an mit Stechen und Ziehen in der rechten Hüfte und Becken mit Übelkeit und Blähungen.das verging relativ schnell wieder und kam so im Rythmus von 3 Monaten um so mehr Zeit verging kam es in immer kleineren Abständen .Dann vor ca 2 Jahren bin ich zur Koloskopie alles ok dann Lebensmittelallergietest hab Lakroseintoleranz.ich ernähr mich seitdem laktosefrei aber die Beschwerden sind gebliebenich hab im Moment starke Becken und Hüftschmerzen mit Ausstrahlung in das Schambein alles Rechts,Übelkeit den ganzen Tag,erhöhter Ruhepuls,Blähungen,Bauchkrämpfe USW nur nachts hab ich wenig Schmerzen nur wenn ich auf der Hüfte liegeTemperatur ist manchmal auf 38 aber wenn ich mich hinlege binnen einer halben Stunde auf 37,5
Hab panische Angst vor einer chronischen Blinddarmentzündung.war bei diversen Heilpraktikern
Mittel für den Darm für die Nerven für den Rücken usw
Dann war ich beim Osteophaten der meinte meine Muskulatur in der rechten Seite ist steinhart ich müßte mich mehr bewegen da ich den ganzen Tag im Auto sitze und stark übergewichtig bin.Aber bis jetzt hat mir gar nix richtig geholfenund die letzten vier Wochen ist es immer Schlimmer geworden bauchkrämpfe die komprimieren sich am Schambein dann rechtsseitige Hüft und Beckenschmerzen erhöhter Puls Übelkeit starke Blähungen Rumoren im Darm Leistenschmerzen rechts nervenziehen bis ins rechte Bein Temperatur wie gesagt ziemlich normal also morgens frûh wenn ich aufstehe rektal 36,7 alles immer rektal gemessen manchmal 38 aber nach einer halben Stunde Ruhe sofort auf 37,5 was kann das sein????
Chronischer Blinddarm seit 15 Jahren wobei die letzten 2 Jahre immer schlimmer???
Die Heilpraktikerin meinte chronischen Blinddarm kann man ausschließen..Vorallem nach der Zeit
Die Blähungen sind sehr schmerzhaft bevor sie abgehen..bitte helfen sie mirnachts ist es besser.
Chronischer Blinddarm müsste doch nachts auch Schmerzen???
MfG Bernd


|
Unbekannt
(Unregistriert)
28/10/12 14:01
|

Re: Starke Hüft und Beckenschmerzen

Antwort schreiben

Der erhöhte Puls hat sicherlich etwas mit den Schmerzen zu tun. Eine normale Reaktion des Körpers.
Ggf. Liegt eine Entzündung im Bereich des Dickdarmes vor? Wurden bereits Entzündungswerte im Blut getestet?
Das Sie in der Nacht nicht an Symptomen leiden, könnte auch auf eine weitere Lebensmittelunverträglichkeit hinweisen, da Sie nachts keine Nahrung aufnehmen.
Das starke Übergewicht kann ebenfalls ein bestehendes Leiden verstärken. Sind Sie diesbzgl in Behandlung?



|
Unbekannt
(Unregistriert)
28/10/12 19:21
|

Re: Starke Hüft und Beckenschmerzen

Antwort schreiben

Ergänzung: Wurde bei ihrer Koloskopie ggf. das Wort Divertikel erwähnt?


|
Ab120607
(stranger )
06/11/12 21:33
|

Re: Starke Hüft und Beckenschmerzen

Antwort schreiben

Nein bei der Koloskopie war alles in Ordnung
Gewichtsreduktion bin ich drüber
Wie gesagt ich hab auf häufig Stuhldrang
Wundseingefühl im After dann Stechen am Schambein
Rechts manchmal Übelkeit Blähungen mit Becken und
Leistenschmerzen.
Entzündungswerte okwas kann das sein???


|
Unbekannt
(Unregistriert)
10/11/12 14:28
|

Re: Starke Hüft und Beckenschmerzen

Antwort schreiben

Wenn die Entzündungswerte, als auch die Koloskopie keine Auffälligkeiten zeigen, kann man davon ausgehen, dass das Problem kaum im Bereich des Darmes zu suchen ist. Wurde ggf schon eine Sonographie des hepatobilären Systems und Pankreas gemacht?


|
Unbekannt
(Unregistriert)
11/11/12 18:04
|

Re: Starke Hüft und Beckenschmerzen

Antwort schreiben

Ergänzung. Ggf besteht ein Problem im Bereich der Lendenwirbelsäule oder Becken wg der jahrelangen sitzenden Tätigkeit bzw dem Übergewicht.


|
Ab120607
(stranger )
20/11/12 22:04
|

Re: Starke Hüft und Beckenschmerzen

Antwort schreiben

Ich hab Gallensteine und die Beschwerden sind manchmal nach dem Essen also die Darmkrämpfe und Stuhldrang.Ich habe auch Stuhlunregelmäßigkeiten.
Manchmal 2 mal am Tag und manchmal alle 2 Tage.
Mein Hauptproblem sind Die Krämpfe im Schambeinbereich und die sind schlimmer bevor eine Blähungen angeht meistens jedenfalls dazu noch die Rücken Hüft und Beckenschmerzen mit Ziehen in den rechten Hoden und beide Beine bis in die Waden
Nach dem Stuhlgang ist es kurzzeitig besser aber nach ein bis zwei Stunden gehts wieder von vorne losein Dauerschmerz nur nachts ist es besser
Manchmal Übelkeit und Sodbrennen die letzte Zeit häufiger Sodbrennen


|