Medizinforen : Allgemeinmedizin
Unbekannt
(Unregistriert)
11/11/01 23:16
|

Augenlid-Zucken

Antwort schreiben

Hallo!
Seit einiger Zeit zuckt oft das Oberlid meines linken Auges, meist dann auch länger. Ich lerne zur Zeit für das Examen. Kann das Zucken daher vom Streß kommen oder hat es noch andere Ursachen? Würde es dann nach der Streßphase wieder verschwinden oder sollte ich mir jetzt Sorgen machen.
Danke!


|
Cyberdoktor
(stranger)
12/11/01 05:17
|

Re: Augenlid-Zucken

Antwort schreiben

Hallo,

Was Sie beschreiben entspricht a.e. ungesteuerten Nervenpotentialentladungen, sog. Faszikulationen - blitzartige Kontraktionen von Muskelbündeln, in aller Regel ohne krankhafte Bedeutung, allerdings auch nicht beeinflussbar, meist vorübergehend. Häufige Ursachen solcher Zuckungen sind Stress und Übermüdung.

Es ist durchaus angemessen, solch ein Muskelzucken erst einmal zu beobachten. Bei Andauern der Faszikulationen oder Beschwerdeverstärkung , sollte zu differentialdiagnostischen Erwägungen, d.h. zum Ausschluss tiefergreifender nervaler Schädigungen, ein Neurologe aufgesucht werden.

Anzuraten wäre, die potentiellen Auslöser des Augenzuckens zu beseitigen,bzw. auch möglichst Augenbelastungen durch Fernsehen oder Bildschirmarbeit einzuschränken.

Viel Erfolg im Prüfungsstress
wünscht Ihnen Ihr Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|
Unbekannt
(Unregistriert)
13/11/01 21:56
|

Re: Augenlid-Zucken

Antwort schreiben

Vielen Dank für Ihre schnelle und nette Antwort! Ich werde es weiter beobachten!


|
Unbekannt
(Unregistriert)
15/03/02 05:55
|

Re: Augenlid-Zucken

Antwort schreiben

hallo,
bei mir geht das jetzt schon seit einer woche, dass mein unteres augenlid (rechtes auge) dauernd nur zuckt und dann kurzeitig aufhört. ich bin momentan ungestresst und habe urlaub, arbeite aber abundzu auch mal am bildschirm (1-2h). das ist total nervig mit dem lidzucken. was kann man dagegen machen, gibt es irgendwelche natürliche heilwege/mittel??

schönen dank im voraus


|
Cyberdoktor
(stranger)
17/03/02 02:25
|

Re: Augenlid-Zucken

Antwort schreiben

Hallo,

es gilt das in der ersten Antwort Gesagte: das Zucken entspricht in aller Regel ungesteuerten Nervenpotentialentladungen, sog. Faszikulationen - blitzartige Kontraktionen von Muskelbündeln, in aller Regel ohne krankhafte Bedeutung, allerdings auch nicht beeinflussbar, meist vorübergehend. Häufige Ursachen solcher Zuckungen sind Stress und Übermüdung. Dem entsprechend gibt es auch keine „natürliche Heilwege/-mittel“ im Sinne von Tabletten, Tinkturen oder sonstigen Rezepten. Eine natürliche Alternative ist es möglichen Belastungszuständen (psychisch oder z.B. durch ergonomisch schlecht eingerichteten Bildschirmarbeitsplatz – s. Beitrag „Bildschirmarbeitsplatz“) auf den Grund zu gehen. Auch wenn Sie sich als momentan stressfrei erleben – eine kurzes Überlegen ist es wert.

Bei weiter anhalten Beschwerden sollten Sie, wie o.a., sicherheitshalber einen Neurologen aufsuchen.

Alles Gute wünscht Ihr
Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|
Gast_Graz
(Unregistriert)
10/04/08 18:51
|

Re Augenlid-Zucken

Antwort schreiben

Möchte hier nur kurz eine Anmerkung machen. Ich arbeite im Büro zwischen 7 und 9 Stunden am PC und auch zuhause mache ich teilweise aus privaten Gründen noch Dinge am PC. Das Augenzucken tritt lediglich in der Arbeit nach ca. 2-3 Stunden auf. Am Wochenede verschwindet es einfach wieder. Ich muss dazusagen, dass sehr sehr müde bin und seit 9 Monaten keinen Urlaub mehr gemacht habe. Daher ist dieses Augenzucken wohl sehr einfach zu erklären. Streß habe ich auch regelmäßig...

Wenn ich all das nicht mache ist auch das Augenzucken weg. Reines Streß- und Überlbelastungssymptom vom Körper meines Erachtens nach


|
Unbekannt
(Unregistriert)
11/08/08 11:48
|

Re Augenlid-Zucken

Antwort schreiben

Eine Woche wäre ja ne schöne Sache...
Ich leide3 nun schon seit längerer Zeit.
Habe diese Zucken schubweise schon seit ca einem Jahr.
Mal habe ich diese Zuckschübe über 1-2 wochen, manchmal auch nur für einen Tag und dann ist wieder längere Zeit Ruhe.
Denke dass das bei mir auch Stressbedingt ist, da ich einen ziemlich stressigen Job habe.
Jetzt ist nur die Frage, was kann ich dagegen tun? Meinen Job werde ich mit Sicherheit NICHT kündigen. Alternativen wären dann ja wohl so Dinge wie autogenes Training oder so.
Weiß jemand ob die Krankenkassen so etwas subventionieren? Ich bin bei der DAK versichert.

Danke im Voraus


|
Cyberdoktor
(stranger)
11/08/08 14:01
|

Re: Re Augenlid-Zucken

Antwort schreiben

Hallo,

"Habe diese Zucken schubweise schon seit ca einem Jahr."
bei unveränderten Auslösern ist ein wiederholtes Auftreten nicht weiter ungewöhnlich.

"Mal habe ich diese Zuckschübe über 1-2 wochen, manchmal auch nur für einen Tag und dann ist wieder längere Zeit Ruhe."
die genannten Zeiträume sind durchaus typisch.

"Denke dass das bei mir auch Stressbedingt ist, da ich einen ziemlich stressigen Job habe."
dennoch sollten Sie, da bei Ihnen die Beschwerden nun schon recht lange anhalten bzw. immer wieder auftreten, auch einmal zwecks Kontrolle zum Augenarzt gehen.

"Jetzt ist nur die Frage, was kann ich dagegen tun?
wenn der Stress im Job nicht zu ändern ist, sollten Sie für einen Ausgleich in der Freizeit sorgen, d.h. ausreichend Schlaf, zuhause wenig (evtl erstmal gar nicht) vor dem Rechner oder TV sitzen, kein übermässiger Kaffeekonsum, also nicht die natürliche Müdigkeit bekämpfen, für einige Zeit auf Späte Partys etc. verzichten. Sorgen Sie für (entspannte, kein Sportsstress) Bewegung und eine ausreichende Ernährung.

"Meinen Job werde ich mit Sicherheit NICHT kündigen."
das wäre auch Quatsch.

" Alternativen wären dann ja wohl so Dinge wie autogenes Training oder so."
kann man versuchen.

"Weiß jemand ob die Krankenkassen so etwas subventionieren? Ich bin bei der DAK versichert."
fragen Sie nach, einige Kassen übernehmen unabhängig von einer Erkrankung einen Teil der Kosten für autogenes Training.

Beste Grüsse und Alles Gute, halten Sie uns auf dem Laufenden

Ihr Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|
Unbekannt
(Unregistriert)
07/09/08 20:48
|

Augenlid-Zucken beide Augen

Antwort schreiben

Ich habe seid heute ein Zucken in den Augen - allerdings in beiden und nur wenn ich sie versuche zu schließen, also die Augenlider. Sie gehen dann automatisch wieder auf. Hoffe auf schnelle Hilfe


|
Unbekannt
(Unregistriert)
07/09/08 22:33
|

Augenlid-Zucken Magnesium

Antwort schreiben

Das Augenliedzucken kann auch an Magnesiummangel liegen. Ich beobachte es bei mir manchmal mit Zuckungen anderer Muskeln gleichzeitig, häufig die Wadenmuskulatur.
Bei mir kommt das häufiger vor da ich viel Sport treibe. Wenn ich Magnesiumtabletten nehme reduziert es sich wesentlich.


|
Weitere Seiten:   1 | 2 | 3 |