Start
>
Foren
>
Allgemeinmedizin

Re Re Klossgefühl im Hals

von Unbekannt , 17.03.09 14:39
hallo,habe genau die selben Beschwerden.Kloß im Hals).Habe einen Abstrich Hals) machen lassen und eine Stuhlprobe eingeschickt.Mal schaun was dabei rauskommt.Bin jetzt mit einer Anti-Pilz-Diät angefangen,ist aber nur ein Versuch.

Antwort schreiben

Re Re Re Klossgefühl im Hals

von Gritta , 01.04.09 11:27
Auch ich habe ständig ein Kloß- und Engegefühl, muss mich räuspern, hüsteln. Ich habe aber nach allergischem Schnupfen und Bronchialasthma und ständigen Stimmband-Kehlkopfentzündungen seit Jan. 3 Wochen Antibiotika vorher Kortisonspritze) nun ne Kortisonkur Urbason-14 Tage) angefangen und am Montag nen Abstrich auf PilzeKeime machen lassen. Mal sehen... wies aus geht...

Antwort schreiben

Re Re Re Klossgefühl im Hals

von Unbekannt , 01.04.09 12:08
hallo
hab das gleiche symptom - hepar sulphuris, das homöopathische Medikament in D6 passt auf meine Beschreibung. Mal sehe, ob es wirkt.
Kurzzeitige Besserung für 1 Woche hat eine Therapeutin gebracht, die mein Kehlkopfchakra behandelt hat. Ich weiss zwar nicht, was sie gemacht hat, aber der Druck war eine ganze Woche lang weg. Sehr befreiend.

Antwort schreiben

Re Re Re Klossgefühl im Hals

von Felizita , 23.05.09 19:47
Hallo, das mit der Milch und deren Produkte stimmt schon und alles was schleimt, weglassen, Am besten, den Kopf abends etwas höher legen beim Schlafen. Evtl. Zitrusfrüchte weglassen, die reizen die Schleimhaut, auch Kaffee und schwarzer Tee. Ausprobieren und vielleicht auch mal Buch führen über das,was man ißt.

Antwort schreiben

Schleim im Hals

von Peter Toeller , 27.05.09 13:12
... und ich dachte schon, ich wäre der einzige, der dieses Problem hat. Der Schleim kommt einfach nicht raus bzw. hoch. Aber ich habe das Gefühl, als wenn ganze Hals voll damit ist. Und wenn mal etwas Schleim hochkommt, dann ist dieser durchsichtig und extrem zäh. Hat denn schon jemand eine Lösung gefunden?
Ich freue mich riesig über Hinweise. P e t e r .t o e l l e r @n e t c o l o g n e.de

Antwort schreiben

Re Klossgefühl im Hals

von Unbekannt , 17.06.09 13:50
bei mir sind genau die gleichen syptome aber vielleicht sollte ich auch mal zum arzt verblüfft bin ich darüber weil es genau die gleichen symptome sind morgens nicht erst nach 2 3 stunden beim essen nicht usw. und ich dachte es liegt daran das ich zu wenig getrunken habe naja sieht aus als ob das es ein weitverbreitendes problem ist ohne lösung

Antwort schreiben

Re Re Klossgefühl im Hals

von Unbekannt , 19.06.09 11:55
Ich persönlich glaube, das dieses Problem wirklich häufig psychischer Natur ist. Man will oder kann etwas nicht schlucken, bzw. hinnehmen und das äußert sich dann eben körperlich. Ich habe das bei mir auch schon oft in stressigen Situationen bemerkt Vielleicht hilft am ehesten eine Gesprächsteraphie, anstatt ständig in den Körper hineinzuhorchen

Viele Grüße

Antwort schreiben

Re Klossgefühl und würgen im Hals

von Unbekannt , 22.06.09 19:56
Ich bin erstaunt wieviele das haben. Habe das seit einigen Wochen und das ist echt total Nervig. Will das untersuchen lassen mal schauen was das ist.

Antwort schreiben

Re Re Klossgefühl und würgen im Hals

von Unbekannt , 23.06.09 19:54
Hallo zusammen
Ich habe jetzt seit 6 Monaten das gleiche Problem. Habe schon einige Ärzte und Untersuchungen hinter mir. Eine konkrete Diagnose, was es genau ist und wie man es effektiv behandelt - Fehlanzeige. Alles nur Vermutungen. Organisch ist wohl alles in Ordnung - die Probleme bleiben. Seit einer Woche befolge ich den Rat eines HNO Professors, bei dem ich kürzlich in Behandlung war. 4 x täglich Coldastop Nasenöl in die Nase sprühen und Morgends und abends in eine viertel Zitrone herzhaft reinbeissen und aussaugen. Die Säure des Zitronensafts bewirkt wohl eine Art Umkehreffekt im gereizten Rachenraum. Das Nasenöl ist wohl gut für die Nasen und Rachenschleimhaut. Die Reizungen sollen weniger werden und das Klosgefühl auch. Warten wir es mal ab..... Allen gute Besserung

Gruß J. Weber

Antwort schreiben

Re Re Re Klossgefühl und würgen im Hals

von Unbekannt , 14.07.09 18:28
Hallo allerseits,

mir gehts genauso, seit 2 Monaten ca. durchsichtiger, sehr zäher schleim beinahe klebstoff mäßig), glaube dadurch manchmal dass ich keine Luft bekomme, kann aber komplett unbeschwert durchatmen eigentlich...muss mich lediglich darauf besinnen und keine Panik bekommen.

denke auch das es eher psychisch bedingt ist. während des schlafs oder beim aufstehen habe ich auch keine problem, es kommt ebenfalls wieder nach 2-3 stunden nach dem aufstehen, wie bei euch.

das mit der zitrone werd ich gleich mal ausprobieren. salbeitee half bisher nichts. bin soweit auch schmerzfrei, nur der druck ist da. der schleim löst sich manchmal sogar und ich kann ihn quasi runterschlucken oder hoch räuspern, jedoch bildet er sich schnell wieder nach.

Antwort schreiben