Medizinforen : Allgemeinmedizin
Evaa
(Unregistriert)
18/08/05 18:21
|

Schmerzen unter dem Rippenbogen

Antwort schreiben

Sehr geehrtes Team,

ich habe seit einigen Wochen leichte Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen, die ich besonders im Sitzen merke. Da der Schmerz nicht so stark sondern eher etwas unangenehm ist, habe ich immer noch gezögert zum Arzt zu gehen. Sollte ich das trotzdem mal untersuchen lassen?

(P.s.: Ich bin normalgewichtig und nehme an Medikamenten nur "die Pille".)

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Mit besten Grüßen
Eva


|
Cyberdoktor
(stranger)
19/08/05 22:08
|

Re: Schmerzen unter dem Rippenbogen

Antwort schreiben

Hallo,

bei wochenlang anhaltenden Schmerzen würden wir zwecks Auschluss ernster Krankheiten immer den Arztbesuch empfehlen.

Die beschriebenen Schmerzen sind eine häufig geklagte Beschwerde. Meist steht dahinter ein in der Regel harmloser Befund.

Häufig ist die Beschwerdeursache im Bereich der Brustwirbelsäule zu suchen. Von dort aus ziehen Nerven in den sogenannten Interkostalraum (= Zwischenrippenraum). Zwischen jedem Wirbelkörper treten Nerven ein- und aus. In Höhe der Brustwirbelsäule zieht, ausgehend von den einzelnen Brustwirbelkörpern, unter jeder Rippe ein Nerv entlang. Bei Wirbelsäulenerkrankungen, bzw. Wirbelkörperblockaden können so plötzliche heftige Schmerzen, meist von stechendem oder brennendem Charakter (man traut sich kaum mehr durchzuatmen) entstehen - eine sog. Interkostalneuralgie. Der Begriff Interkostalneuralgie steht dabei für einen neuralgischen Schmerz im Bereich eines oder mehrerer Zwischenrippennerven. Treten diese Schmerzen in der linken Brusthälfte auf, haben die Betroffenen häufig Angst, einen Herzinfarkt zu erleiden und wenden sich zu recht an ihren Arzt oder ggf. an die nächstgelegene Krankenhausambulanz.

Grundsätzlich in Frage kommen aber auch andere Beschwerdeursachen, beispielsweise von Seiten der Lunge oder des Herzens, die im Rahmen einer ärztlichen Untersuchung ausgeschlossen werden sollten.

Generell gilt: sind Schmerzen eindeutig lokalisierbar wie unter rechtem Rippenbogen, so kann dies auf eine spezifische Organerkrankung hinweisen (z.B. Lebererkrankungen, Gallensteine, Gallenblasenentzündung).

Es kann sich aber wie gesagt auch um ein orthopädisches Problem handeln, aber zuerst muss der Internist andere Ursachen ausschliessen.

Finden sich bei den anstehenden Untersuchungen keine Auffälligkeiten, muss man auch die sehr häufigen funktionellen BEschwerden in Betracht ziehen, d.h. es kommt zu Symptomen, obwohl keine ohne Organerkrankung vorliegt. Auslöser: z.B. Stress, familiäre oder berufliche BElastungen.


Beste Grüsse,

Ihr Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|
Lydia
(Unregistriert)
03/02/06 00:19
|

Re: Schmerzen unter dem Rippenbogen

Antwort schreiben

Hallo Eva,
ich habe das gleiche Problem.Ich habe das immer wieder seit Jahren.Keiner weiß woher.
Ich weiß nicht ob du das noch liest ist ja schon eine Weile her.
Kannst dich ja melden.
Lydia


|
Unbekannt
(Unregistriert)
06/02/06 07:32
|

Re: Schmerzen unter dem Rippenbogen

Antwort schreiben

Hallo, auch ich habe dieses Problem seit ca.1 Jahr. Mal ist es weg, dann kommt es wieder. Untersuchungen o.B. Kannst dich auch bei mir melden. Rita


|
satriani
(Unregistriert)
10/03/06 19:43
|

Re: Schmerzen unter dem Rippenbogen

Antwort schreiben

Hallo,
gleiches Problem seit Monaten. Hatte deswegen mit dem Rauchen aufgehört, was ich auch beigehalten habe, das stand aber nicht im Zusammenhang. Alle Arztbesuche mit nachfolgenden Untersuchungen, Blutbild, Ultraschall und Roentgen haben nichts gebracht. Der Arzt hat mich gegen Nervenentzündung behandelt mit Null- Effekt.


|
Angelika
(Unregistriert)
12/09/06 22:37
|

Rippenbogenschmerz Rechts

Antwort schreiben

Hallo,Guten Tag,

seit fast 1 Jahr plagen mich mal mehr mal weniger Schmerzen am rechten unteren Rippenbogen.
Alle Organe wurden Per Ultraschall untersucht ,Blutbild wurde auch gemacht.Alles in Ordnung.

Manchmal zieht es vom Rücken,manchmal bis in den Bauch.Je nachdem wie ich mich drehe.Im sitzen empfinde ich es am schlimmsten.
Nun war ich zum Orthopäden,der mich einrenkte ,er sagte es seien Blockaden der Rippen gewesen.
Eine Besserung verspüre ich aber nicht.
Es ist ein brennender,ziehender unangenehmer Schmerz.

Was kann das sonst noch sein?Ich weiß nicht mehr weiter?

Danke für eine Antwort.
Angelika


|
Cyberdoktor
(stranger)
12/09/06 23:15
|

Re: Rippenbogenschmerz Rechts

Antwort schreiben

Liebe Angelika,

"Nun war ich zum Orthopäden,der mich einrenkte ,er sagte es seien Blockaden der Rippen gewesen ...Es ist ein brennender,ziehender unangenehmer Schmerz."
Eine Blockade von Gelenken ist möglich, ebenso die oben genannte Interkostalneuralgie.

Auch Haltungsschäden sind möglich, eine Überlastung von Bändern und Gelenken, eine Stärkung der Muskeln könnte dann helfen, ebenso Physiotherapie und der Besuch beim Chiropraktiker.

Denkbar wäre es auch, dass einfach Darmschlingen in dem Bereich beim Sitzen etwas Druck abbekommen:


rippenbogen
Anatomie: Brustkorb, Projektion der Organe.


Warten Sie etwas ab, zeigt sich keine Besserung, können Sie erneut den Orthopäden konsultieren.

Findet man keine Ursachen, sprechen die Ärzte von einer idiopathischen Interkostalneuralgie.

Neben allgemein wirkenden Schmerzmitteln (kurzfristig durchaus sinnvoll, um eine Schonhaltung und weitere Haltungsschäden zu vermeiden) ist in schweren Fällen auch eine lokale Schmerzbehandlung, die sogenannte Interkostalblockade möglich, dabei wird der entsprechende Nerv mit einem Schmerzmedikament unterspritzt und auf diese Art die Schmerzweiterleitung unterbunden.

Beste Grüsse und Alles Gute, halten Sie uns auf dem Laufenden

Ihr Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|
Unbekannt
(Unregistriert)
13/09/06 00:08
|

Re: Rippenbogenschmerz Rechts

Antwort schreiben

Liebes Team.
vielen Dank für die Antwort.Und das sie mir Gelegenheit geben die anderen Beiträge zu lesen.Ich wußte nicht das diese Beschwerden so oft vorkommen,das beruhigt mich schonmal.

Ich habe vergessen zu erwähnen das ich eine Leichte Wirbelsäulenverkrümmung nach links habe und einen leichten Rundrücken.Meine Rückenmuskulatur ist in der tat nicht sehr stark.

Nun las ich über die Intercostalneuralgie und habe das so verstanden das diese im oberen Berreich der Brust auftritt,bei mir ist es am unteren Rippenbogen.
Ausserdem strahlt es bis in die Bauchmuskulatur,habe eben bemerkt das die Muskulatur direkt neben dem Rippenknochen(also in Leber/Galle nähe)beim draufdrücken schmerzempfindlich ist,an dieser Stelle ist auch der Rand des Rippenbogens leicht Schmerzempfindlich beim daraufdrücken.

Nun noch eine Frage:Verlaufen die Nerven auch dort an diesen Stellen?Haben sie verbindung zu den Bauchmuskeln?Oder kann das durch zug auf die Muskulatur/Bänder entstehen,da ich im Rücken sehr verspannt bin?

Herzlichen Dank
Angelika


|
Cyberdoktor
(stranger)
14/09/06 19:12
|

Re: Rippenbogenschmerz Rechts

Antwort schreiben

Liebe Angelika,

"der kann das durch zug auf die Muskulatur/Bänder entstehen,da ich im Rücken sehr verspannt bin?"
ja, durch eine Fehlhaltung kann eine einseitige Belastung auch an dieser Stelle entstehen, an den Rippen und dem Rippenbogen setzten ja diverse Bauchmuskeln an.


bauchmuskeln
Anatomie der Bauchmuskeln.


"Nun noch eine Frage:Verlaufen die Nerven auch dort an diesen Stellen?"
ja, das zeigt die folgende Abbildung:


interkostalnerven
Anatomie der Nervi intercostales (gelb markiert).


Beste Grüsse und Alles Gute, halten Sie uns auf dem Laufenden

Ihr Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|
Unbekannt
(Unregistriert)
29/09/06 15:30
|

Re: Schmerzen unter dem Rippenbogen

Antwort schreiben

Hallo,
auch ich habe seit Wochen starke Schmerzen unter der linken Brust. Mein Arzt ist der Meinung das dies von meinen Wirbelbrüchen kommt, aber die Schmerzen gehen trotz Schmerzmittel nicht weg. Nun hat mein Arzt mich angerufen das meine Gamma GT erhöt sei und ob ich trinken würde. Das soll wohl ein Witz sein, denn ich trinke nicht einen einzigen Tropfen Alkohol. Weshalb macht niemand etwas gegen meine Schmerzen und stellt mich fast als Alkoholiker ohne Alkohol da, ist wohl ein Witz. Wie soll ich zu einem Arzt vertrauen haben, der meinen Beschwerden nicht nachgeht und dann noch meint ich würde trinken.

Wer kann mir helfen???


|
Weitere Seiten:   1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |