Start
>
Foren
>
Dermatologie

welches mittel bekämpft Pickel?

von Unbekannt , 15.09.00 22:17
Hallo,
ich würde mal gerne wissen, in welcher Quantität Pickel vorhanden sein müssen, dass man dazu Akne sagen kann. Oder werden vorhandene Pickel in relativ geringer Anzahl auch schon Akne genannt? Bei mir ist es eher so, dass ich unreine Haut habe, öfters habe ich auch große entzündete Pickel im Gesicht! Ich bin zwar schon 17, aber die Pickel entstehen erst jetzt richtig bei mir. Wissen sie vielleicht ein leichtes Mittel gegen Pickel, das man sich vom Hautarzt verschreiben lassen kann?!
Ich möchte aber keinen Alkohol mehr verschrieben haben, denn der trocknet die Haut aus und macht sie meiner Meinung nach kaputt.

Antwort schreiben

Re: welches mittel bekämpft Pickel?

von Cyberdoktor , 18.09.00 01:47
Hallo,

Einige Tipps zum Thema Pickel haben wir bereits in der Antwort zu diesem Forumsbeitrag gegeben:
Zynerit gegen Pickel?

Zu Ihren speziellen Fragen:

1. Akne leitet sich von dem griechischen Wort Acne ab, was mit "Blüte" übersetzt werden kann. Auch wenn bei Ihnen Pickel nur in relativ geringer Anzahl "aufblühen", so kann das dennoch Akne genannt werden, wenn die Beschwerden öfter und über einen längeren Zeitraum auftreten. Eine Diagnosestellung sollte aber stets der Hautarzt vornehmen.

2. Mit 17 Jahren haben Sie auch genau das "richtige" Alter, Pickel treten besonders während der Pubertät auf, bei einigen Menschen bis zum 30. Lebenjahr. Unreine Haut und die Folgeerscheinung Pickel sind eine Folge der gesteigerten Sekret-Produktion der Talgdrüsen, die von den in der Pubertät ausgeschütteten Hormonen angeregt werden.

3. Bei gelegentlichen Pickeln sollte man vor dem Einsatz von Medikamenten oder alkoholischen Mitteln stets die einfachen Tipps aus dem oben gelisteten Forumsbeitrag versuchen und sich in Geduld üben, wenn die hormonellen Umstellungen beendet sind, verschwinden auch die Pickel. Alkohol kann in der Tat bei empfindlichen Menschen auch eine Akne verschlimmern und die Haut austrocknen. Eine hartnäckige Akne mit vielen Pickeln, die Narben verursachen können, muss aber von einem Hautarzt behandelt werden, evntl. mit einer Antibiotikagabe oder keratolytischen ( die oberste Hautschicht lösenden ) Medikamenten.

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook


Antwort schreiben