Medizinforen : Frauenheilkunde
Unbekannt
(Unregistriert)
30/05/07 00:05
|

bräunlicher Ausfluss nach GV

Antwort schreiben

Ich bin 20 Jahre alt und habe seit einiger Zeit abundzu bräunlichen Ausflß nach dem Geschlechtsverkehr sowie nach der frauenärztlichen Routineuntersuchung. Bisher machte ich mir darum noch keine Gedanken, da es nur sehr selten vorkam. Nun wurde aber bei der letzten Untersuchung ein Abstrich gemacht, da ich seit meiner Geburt an Genitalwarzen leide, die bisher nicht entfernt wurden. Meine Angst ist nun, dass sich der Virus ausgebreitet hat, der in den Warzen "lagert". Was könnte der Grund für meine Beschwerden sein?


|
Cyberdoktor
(stranger)
30/05/07 17:53
|

Re: bräunlicher Ausfluss nach GV

Antwort schreiben

Hallo,

"Ich bin 20 Jahre alt und habe seit einiger Zeit abundzu bräunlichen Ausflß nach dem Geschlechtsverkehr"
bräunlicher Ausfluss im Zusammenhang mit Geschlechtsverkehr kann ein Zeichen minimaler Blutungen sein, das geronnene Blut sieht bräunlich aus. Minimale Schleimhautverletzungen durch den Geschlechtsverkehr können derartige Blutungen auslösen. Ein weiterer denkbarer Auslöser für Blutungen nach Geschlechtsverkehr ist eine Ektopie. Bei einer Ektopie (griech. Ektopia, ektos="außen", topos="Ort", syn. Ektopia portionis, Portioektopie) findet sich ein Gebiet von "eingewanderter" Gebärmutterschleimhaut am Muttermund.

Diese Schleimhaut ist dünner als die Scheidenschleimhaut, daher blutet sie nach Kontakt schneller. Die Kontaktblutungen können nach dem Geschlechtsverkehr oder anderen mechanischen Reizen auftreten, teils erst nach einem Tag.


muttermund
Anatomie: Muttermund ( Eingang zum Gebärmutterhals).


Viele junge Frauen haben diese sog. Ektopie, die sich jedoch oft mit zunehmendem Alter von alleine zurückbildet.

"sowie nach der frauenärztlichen Routineuntersuchung."
wichtig ist, das Sie beim Frauenarzt waren, bei bräunlichem Ausfluss muss dieser stets kontrollieren. Wenn bräunlicher Ausfluss nach dessen Untersuchung auftritt, spricht das ebenfalls für mechanische Effekte (wie eine Schürfwunde).

" da ich seit meiner Geburt an Genitalwarzen leide, die bisher nicht entfernt wurden. "
Diskutieren Sie mit dem Frauenarzt die Möglichkeit einer Impfung gegen die für Genitalwarzen verantwortlichen Papillomaviren, siehe auch Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (Häufige Fragen).

"Meine Angst ist nun, dass sich der Virus ausgebreitet hat... Was könnte der Grund für meine Beschwerden sein?"
eher nicht. Wahrscheinlicher sind Schleimhautverletzungen, was sagt der behandelnde Arzt?

Beste Grüsse und Alles Gute, halten Sie uns auf dem Laufenden

Ihr Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|
unsicher74
(stranger )
19/08/09 17:37
|

bräunlicher ausfluss

Antwort schreiben

hallo,
hier kommt schon wieder eine frage zum bräunlichen ausfluss. aber leider habe ich in der suche keine passende antwort auf mein problem gefunden.

ich nehme seit über zehn jahren die pille femigoa. ich bin damit sehr zufrieden und habe keinerlei probleme. bis auf dieses...

ich habe meine pille immer regelmäßig eingenommen und nicht vergessen. nun hatte ich in der ersten augustwoche meine regel - nicht ungewöhnlicher als sonst - in der pillenpause.
nun hatte ich am sonntag 16.08.) mit meinem partner geschlechtsverkehr und am montag morgen erneut. am montag vormittag habe ich dann festgestellt, dass ich dunkelbraunen schleim abgesondert habe, am montag noch etwas mehr und seitdem nur noch ganz wenig. ich merke es eigentlich nur, wenn ich mich nach dem toilettengang mit dem toilettenpapier gereinigt habe.

ich habe nun angst schwanger zu sein und bin total verunsichert... aber eigentlich kann das doch nicht sein, oder?
trotz regel und pille???

kann es sein, dass dieser bräunliche ausfluss vom geschlechtsverkehr kommt?
habe mir jetzt vorsichtshalber einen termin bei meinem gynäkologen gemacht.

muss ich angst haben schwanger zu sein?


|
Cyberdoktor
(stranger)
19/08/09 17:40
|

Re: bräunlicher ausfluss

Antwort schreiben

Hallo,

"nun hatte ich am sonntag 16.08.) mit meinem partner geschlechtsverkehr und am montag morgen erneut. am montag vormittag habe ich dann festgestellt, dass ich dunkelbraunen schleim abgesondert habe, am montag noch etwas mehr und seitdem nur noch ganz wenig."
kommt es kurz nach einem Geschlechtsverkehr zu bräunlichem Ausfluss, ist eine harmlose Kontaktblutung (siehe oben) die wahrscheinlichste Erklärung.

"ich habe nun angst schwanger zu sein und bin total verunsichert... aber eigentlich kann das doch nicht sein, oder?
trotz regel und pille???"
das ist in der Tat kaum vorstellbar. Hält der Ausfluss über mehrere Tage ohne Besserungstendenz an, sollte man den Frauenarzt aufsuchen (z.B. zum Ausschluss von Infektionen).

"muss ich angst haben schwanger zu sein?"
nein, derartiger Ausfluss ist kein sicheres Schwangerschaftszeichen.

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team
Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:






|