Start
>
Foren
>
Frauenheilkunde

Re: Pille: Periode verschieben, Zyklus verlängern (Häufige Fragen)

von Cyberdoktor , 14.01.15 23:01
Hallo,

wir haben Ihnen doch bereits eine Frage weiter oben geantwortet???

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Antwort schreiben

starke Beschwerden bei Langzyklus

von Unbekannt , 06.04.15 13:06
Hallo liebes Team,
Ich nehme jetzt seit ca. 5 Jahren die Bellissima Pille. Ich hatte mit dieser auch nie Probleme. Es war auch nie ein Problem die Pille ab und zu 1-2 mal durchzunehmen. Aufgrund einer Urlaubsreise wollte ich die Regelblutung wiedermal verschieben und hab die Pille einfach durchgenommen (ich muss dazu sagen, das ich bereits eine woche vor einnahme der eigentlich letzten pille unterleibsschmerzen hatte, was bei mir eigentlich auch nie so ist, ich aber trotzdem gleich eine neue packung angefangen habe). Was sonst nie ein Problem war, führte diesmal zu extremen Unterleibsschmerzen, Krämpfen und Brustspannen. Zwischenblutungen hatte ich jedoch nicht. Ich rief bei meiner FA an und die sagte mir, ich solle nach meinem Urlaub einfach in die 7-tägige Pause gehen und soll mich bis dahin mit Buscopan oder iboprofen über wasser halten. Bringt das meinen zyklus nicht noch mehr durcheinander? Und woran kann das liegen das ich plötzlich solche probleme habe? Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Antwort schreiben

Re: starke Beschwerden bei Langzyklus

von Cyberdoktor , 07.04.15 16:34
Hallo,

"eine woche vor einnahme der eigentlich letzten pille unterleibsschmerzen hatte, was bei mir eigentlich auch nie so ist"
ungewöhnliche Schmerzen sind stets ein Grund für die Kontrolle durch den Frauenarzt (Infektionsausschluss).

"Aufgrund einer Urlaubsreise wollte ich die Regelblutung wiedermal verschieben und hab die Pille einfach durchgenommen... führte diesmal zu extremen Unterleibsschmerzen, Krämpfen und Brustspannen."
das geänderte Einnahmeschema kann hier eine Rolle spielen, die Symptome können aber zufällig zeitgleich mit dem Langzyklus auftreten und andere Ursachen haben (z.B. Hormonschwankungen bei Reisestress oder Infektionen).

"Ich rief bei meiner FA an und die sagte mir, ich solle nach meinem Urlaub einfach in die 7-tägige Pause gehen"
da nicht sicher ist, dass die Beschwerden überhaupt mit der Pille zusammenhängen: kann man so machen. Wenn Sie eine Blutung nicht stört, könnte auch die im Urlaub die Pause eingelegt werden (allerdings können die Symptome dann trotzdem anhalten).

"Bringt das meinen zyklus nicht noch mehr durcheinander?"
normalerweise nicht.

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook

Beste Grüsse und Alles Gute, halten Sie uns auf dem Laufenden

Ihr Cyberdoktor-Team

Antwort schreiben

Re: starke Beschwerden bei Langzyklus

von Unbekannt , 08.04.15 17:16
Hallo liebes Team,
Vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage.Das hatte ich vielleicht vergessen zu erwähnen:
Infektionen kann ich eigentlich ausschließen, da ich mich erst im Februar im Rahmen der Vorsorge auf einige Sachen hab testen lassen. U.a. Chlamydien und Tripper. Beides negativ. Danach fand nur noch Geschlechtsverkehr mit Kondom statt (sogar mit jemandem der erst eine erfolgreiche Chlamydientherapie gemacht hat .. Also er hatte auch einen negativen Test). Könnte die Pille dann doch eine Ursache sein?

Liebe Grüße

Antwort schreiben

Re: starke Beschwerden bei Langzyklus

von Cyberdoktor , 08.04.15 19:29
Hallo,

"Infektionen kann ich eigentlich ausschließen...Könnte die Pille dann doch eine Ursache sein?"
klar, wird vom gewohnten Einnahmerhythmus abgewichen, können mit etwas Pech die genannten Beschwerden auftreten.

Haben wir Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter:
  • twitter
  • facebook
  • facebook

Beste Grüsse

Ihr Cyberdoktor-Team

Antwort schreiben